7. Mai 2017

Partyrezept und ein Blumenstrauß für Holunderblütchen


Meine Lieben,

mit diesem Frühlingsbild beginnt mein heutiger Post.
Noch immer gibt es herrliche Tulpen in meinem Garten, Vergissmeinnicht, 
einige wenige Löwenzahnblüten und 
die lila Blüten des Judastalers auch Einjähriges Silberblatt (Lunaria annua) genannt...
Diese Frühlingsfreude in bunt und grün geht an Loretta und Wolfgang



Aber jetzt meine Lieben,

stelle ich Euch ein tolles Rezept für ein Party-Mitbringsel oder für Eure eigene Party vor...
Eine Freundin von mir hat mir vor gar nicht allzu langer Zeit eine solche
"Hackfleischsonne" mitgebracht...
...und was soll ich sagen, ich war restlos begeistert.
Das Rezept musste sie mir alsbald nachreichen. 
Und ich gebe es jetzt an Euch weiter. Fangen wir gleich an:

Zuerst macht Ihr einen Hefeteig aus folgenden Zutaten:

600 g Mehl, 1 P Hefe, 300 ml warmes Wasser, 30 g Öl, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 
getrocknete Kräuter (eigene Mischung oder käuflich erworben)

Gebt zuerst das Mehl in eine größere Schüssel. Macht in der Mitte eine Mulde. Dorthinein kommt 
die zerbröselte Hefe. Darauf kommt der Teelöffel Zucker. Dann nehmt Ihr ca. 150 ml  warmes Wasser und gießt dieses über die Hefe und verrührt Hefe, Zucker und Wasser mit den Knethaken Eurer Küchenmaschine, bis sich die ganze Hefe aufgelöst hat. Nehmt dabei ein wenig  von dem Mehl mit. 
Diesen "Vorteig" lasst ihr dann "gehen" bis er sich ca. verdreifacht hat.
Ist dies der Fall dann gebt alle weiteren Zutaten und weitere 150 ml warmes Wasser dazu (ganz zum Schluss das Salz!) und knetet alles richtig gut durch, dann zudecken und an einem warmen Ort wieder "gehen" lassen!



Der Teig wird gut, er gibt schon auf leichten Fingerdruck nach...


Hier hat er sich schon gut verdoppelt...



Und jetzt schauen wir uns die Füllung an. Dazu braucht Ihr:
ungefähr 1 Pfund Rinderhackfleisch, 1 große Zwiebel, 2 - 3 Tomaten,  150 g Käse (Tilsiter, Emmenthaler, Mozzarella ...) frische Kräuter, Salz und Pfeffer, 1 Ei und 1 Eiweiß, 2 EL Mehl

Tomaten, Zwiebel und Käse in kleine Würfel schneiden
die frischen Kräuter fein schneiden









Ich habe hier Schnittlauch, Knolau, Anden-Knofi, Bärlauch, Bärlauchknospen und Minze Blätter aus dem Garten genommen. Ihr könnt natürlich alle Kräuter, die ihr mögt zum Einsatz bringen...
Habt Ihr keine frischen Kräuter zur Hand, so gelingt es auch mit getrockneten Kräutern.

Bei meiner Zusammenstellung hatte ich zunächst befürchtet sie sei eventuell zu "allium-lastig"
(zu viele Zwiebelgewächse!). Aber der Geschmackstest fiel äußerst positiv aus. Letztlich wollten dann auch alle Gäste das Rezept von mir...







 Alle Zutaten der Füllung in einer Schüssel gut vermengen...




Der Teig ist ganz wunderbar aufgegangen (er hat sich verdreifacht) und wird nun in 2 Hälften geteilt.




Die erste Hälfte ausrollen und die Füllung (wie hier dargestellt) auf der Teigplatte verteilen...




Jetzt wird die 2. Teighälfte ebenfalls ausgerollt und obenauf gelegt...



Über die Hackfleischportion in der Mitte legt dann bitte eine passende Schüssel. An deren Rand stecht den Teig mit einer Gabel ein.


Verbindet dann den äußeren  oberen Teigrand -  durch zusammendrücken mit einer Gabel - 
mit der unteren Teigplatte.


Nun werden die einzelnen "Strahlen" geschnitten...


...welche dann einzeln aufgenommen und gedreht werden...


 Als nächsten Schritt pinselt die Teigoberfäche mit dem Eigelb ein. 



...und dann ab in den vorgeheizten Backofen. 
Meine Freundin gab mir hier vor: 160° Ober- und Unterhitze bis ca. 40 - 45 Minuten...
Dabei habe ich die Erfahrung gemacht, dass hierbei der Teig eher eintrocknet...
Meine Empfehlung: 
180° bei Heißluft und einer Zeit von 35 - 40 Minuten.

Diese Hackfleisch-Sonnenuhr schmeckt übrigens warm und kalt.
Das Rezept geht jetzt noch an froh und kreativ und an
den Blogsommer


Jetzt wünsche ich Euch recht gutes Gelingen und viel Genuss!








Dieser schöne Strauß ist für Holunderblütchen  und einfach so zum Freuen für Euch ALLE!!!




Und dann habe ich da noch ein kleines Röschen.
Mit ihm möchte ich meine neuen Followerinnen ganz herzlich begrüßen!

Es sind:

Birthe mit ihrem Blog Gartenzeiten 

und 

Renee mit ihrem Blog Minutenpause




Ihr Lieben seid


...und fühlt Euch wohl bei mir!






Jetzt wünsche ich Euch ALLEN von Herzen ein ganz wunderbare Woche

Eure Heidi






Dieser Post wird noch verlinkt mit: NovaFrollein Pfaudem Streifzug am MittwochUnserer Welt dienstags  und  Skywatch Friday





Kommentare:

  1. Danke Dir, liebe Heidi!
    Die Party-Sonne sieht zum Anbeißen lecker aus! Leider bin ich eine lausige Bäckerin - mein Mann muss es daher ausprobieren ;-) Er backt unsere Pizzas, Brote und Brötchen. So bin ich zuversichtlich, diese Sonne nicht nur virtuell genießen zu können. :-)
    Eine detaillierte, sehr gute Anleitung von Dir!
    Hab einen guten Start in die Woche,
    herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Sonne. Danke für den Link.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,
    erst einmal ♥lichen Dank für das tolle Rezept (und dafür, dass du es auch gleich auf unseren "Blogsommer 2017" verlinkt hast). Das liest sich sooooo unglaublich lecker! Ein gefülltes Brot in Form eine Sonne passt einfach perfekt!

    Dein Blog steht jetzt auf meiner Beobachtungsliste ganz weit oben! Jemand der den Andenknofi verwendet ... den muß man ja beobachten ;) Ich habe ihn auch (mit so vielen anderen Kräutern) im Garten. Frische Kräuter geben einfach jedem Gericht erst die besondere Geschmacksnote.

    Für meinen Fall freue ich mich jedenfalls über deine Beiträge. Da unsere Aktion noch eine Weile läuft ... also ich bin gespannt, was du uns noch alles zeigen wirst ;)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    die Hackfleischsonne sieht wirklich richtig verführerisch aus, danke für das Rezept, werden wir ausprobieren.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heidi,

    jetzt habe ich gleich mal einen Besuch bei dir vorgenommen. Und was finde ich dort...ein perfektes Rezept. Ich schreibe eh gerade den Einkaufszettel für diese Woche.
    Diese Sonne wird es gleich morgen Abend bei uns geben.
    LG aus der Holledau,,Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,

    ein tolles Rezept, das muss ich einmal ausprobieren. Das ist ganz nach unseren Geschmack.
    Die Blumen für Holunderbluetchen sehen ganz bezaubernd aus.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Heidi,
    und danke für die Blumen. Das sieht echt lecker aus, nur bin ich leider kein Küchenwunder...
    Am allermeisten gefällt mir das Foto mit den Zwiebelgewächsen auf dem Teller. Alle hübsch vereint!
    Liebe Grüsze und danke fürs Mitmachen
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mascha,
      zu Deiner Beruhigung: Ich bin auch kein Küchenwunder! Wirklich nicht!
      Und diese Hackfleisch-Sonne ist viel einfacher zu machen, als Du es Dir jetzt vielleicht vorstellst!!! Trau Dich - das klappt!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  8. Die Party-Sonne ist der Kracher, liebe Heidi! Aber ob ich sie sooooooo schön hin bekomme, sei mal dahin gestellt :-)! Ich glaube dir gerne, dass sie sehr gut angekommen ist. - Danke auch für den Strauß, zum einfach nur daran erfreuen!
    Ich wünsche dir einen glücklichen Start in eine zufriedene Woche! LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Such a lovely dessert - quite beautiful.
    Thanks for joining the party at http://image-in-ing.blogspot.com/2017/05/down-to-jordan-river.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übersetzung:
      Solch ein schönes Dessert - sehr schön. Vielen Dank für den Beitritt zur Gruppe**, dass http://image-in-ing.blogspot.com/2017/05/down-to-jordan-river.html

      ** Link-Party

      Löschen
  10. Hallo Heidi,
    fantastische Blumen und ein wundervolles Rezept. Die Sonne sieht richtig goldig aus !
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  11. DAnkeschön für das Röschchen - schön ist es hier ! :-). Liebe Grüße, Birthe :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi, das ist ja ein tolles Rezept. Bislang kannte ich nur Partybrezen, aber das ist mal etwas ganz anderes. Über das Frühlingsbild freue ich mich sehr, denn hier ist von der Sonne nicht viel zu sehen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  13. God morgen heidi! Das sieht sehr lecker aus,man sieht aber auch, das du dich in der küche auskennst:-) party haben wir hier leider nicht, aber vielleicht nächstes Mal mit den kollegen... Wir müssen mit dem auto zum strand, sind dann ca. 10 min. Aber man kann direkt bis zum wasser fahren :-) oder mit dem fahrrad...ganz LG aus dänemark,ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  14. Oh, liebe Heidi,
    das ist ja ein tolles Partyrezept - diese Sonne sieht zum Anbeißen aus und mir rinnt das Wasser im Mund zusammen!
    Dank dir auch sehr für dein Beitrags-Verlinkung beim letzten ANL! Ich war jetzt drei Wochen lang weg von meinem PC (aber nicht auf Reisen ...), ich hoffe daher, du verzeihst meine lange Funkstille. Nun bin ich wieder hier und versuche so nach und nach meine Blogrunden nachzuholen.
    (Meine Postings der letzten Zeit waren allesamt vorprogrammiert.)
    Herzliche rostrosige Mai-Grüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/kapstadt-teil-3-sudafrika-museum.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude!
      Wie schön, dass Du wieder da bist! Ich freue mich!
      Lass es Dir gut gehen und mache Dir nur ja keinen Stress!
      Fühle Dich gedrückt!
      Herzlichst Heidi

      Löschen
  15. Beim Anblick Deiner leckeren Hackfleischsonne läuft mir das Wasser im Mund zusammen, liebe Heidi, danke dafür. Das Rezept gebe ich gerne zum Ausprobieren an meinen Mann weiter ;-)))
    Danke auch für Deine lieben Worte im Kommentar mit Tipps zur Wühlmausplage, auch das werden wir ausprobieren.

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudi


    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidi,
    vielen lieben Dank für deine netten Worte zu Ellas Kommunion!
    Das hat uns sehr gefreut!

    Wow, was für ein tolles Rezept! Und in dem Fall kann das Auge ordentlich mitessen ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Heidi,
    das ist ja eine tolle Idee! Ich mag diese Brot-Gestaltungsformen und die Füllung hört sich sehr lecker an.

    Allerherzlichsten Dank für diese wunderschöne Idee!

    Beste Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidi, jetzt bin ich schon einige Zeit nicht mehr hier gewesen. Einige Zeit bin ich ausgefallen wg. einer blöden Erkältung. Nun gibt es eine Menge zu sehen bei Dir. Das obige Rezept z.B. hört sich total lecker an und dann ist es auch noch was fürs Auge. Ein paar wunderschöne Blumenbilder habe ich entdeckt und das Zitat von da Vinci in diesem Bild ist ausnehmend schön.
    Jetzt werde ich noch ein bisschen weiter stöbern, wünsche Dir eine schöne Zeit und sende liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Heidi,
    so eine Sonne habe ich noch nie gesehen. Sie sieht klasse aus und wenn alles aufgegessen ist, hat es Deinen Gästen auch gut geschmeckt. Lieben Dank für´s Rezept kommt auf jedenfall auf die To-Cook-Liste.


    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  20. Wow...this looks amazing! :)

    I would love for you to share this with my Facebook Group for recipes, crafts, tips, and tricks: https://www.facebook.com/groups/pluckyrecipescraftstips/

    Thanks for joining Cooking and Crafting with J & J!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow ... das sieht toll aus! :) Ich würde gerne für Sie das mit meiner Facebook -Gruppe teilen für Rezepte, Handwerk , Tipps und Tricks: https://www.facebook.com/groups/pluckyrecipescraftstips/
      Dank für den Beitritt Kochen und Basteln mit J & amp; J!

      Löschen
  21. Oh, this looks wonderful, my dear Heidi! Such a clever way to form the 'sun'! Your guests must have been so happy to have this delicious treat. Thank you for sharing the recipe and the beautiful flowers. Sending hugs and happy wishes for your week. xx Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übersetzung:
      Ausgangssprache: Englisch
      Oh, das sieht wunderbar, meine liebe Heidi! Eine solche kluge Weise, die ‚Sonne‘ zu bilden! Ihre Gäste müssen so glücklich gewesen sein zu haben diese Köstlichkeit. Vielen Dank für das Rezept und die schönen Blumen zu teilen. Sende Umarmungen und glücklich Wünsche für Ihre Woche. xx Karen zu Partyrezept und ein Blumenstrauss für Holunderblütchen

      Beatrice Euphemie

      Löschen