29. Januar 2017

Kontrastprogramm


Meine Lieben,

das ging ja mal äußerst flott, Anfang der Woche nachts bei uns noch bis -14°  und heute, allerdings am Tag, + 7°. Also wenn Ihr mich fragt, unsere pflanzlichen Lieblinge müssen schon ganz schön was aushalten. Krass ist ja der Wechsel in dieser kurzen Zeitspanne...


 So wunderschön sonnig sah es kurzfristig heute Morgen bei uns aus...






So reichlich schneebedeckt war es vor ungefähr 14 Tagen...
Dieser Baum ist mein "ganz besonderer Freund", deshalb sende ich ihn an Ghislana




...hier auf dem Baum schon deutlich weniger Schnee, denn tagsüber schien meist die Sonne, die ihn auf den Ästen wegtaute...
Dieser wundervolle Baum ist gut 120 Jahre alt und er "bestimmt" unseren unteren Gartenteil...
Ich sende dieses Foto an Annika mit ihrem Grünen Himmel die besondere Bäume sammelt.



 
  ...und des Nachts, bei hohen Minusgraden, schlug sich jedwede Feuchtigkeit wieder 
als Eiskristalle nieder.





...und dann kam die Zeit des Kahlfrostes, die ist für die Natur am schwierigsten...





Lediglich auf einem Stück des Saar-Altarms bei Wadgassen lag noch etwas Schnee. Dieser Saar-Altarm ist heute ein ganz wundervolles Biotop. Er entstand bei der Begradigung der Saar und ihrem Ausbau zur Schifffahrtsstraße, der in mehreren Teilabschnitten erfolgte. 2016 wurde in einem 
großen Festakt 25 Jahre Großschifffahrt auf der Saar gebührend gefeiert!
Und dieses Bild geht jetzt an Tabea mit ihrer tollen Aktion 12tel Blick















 ...und das ist gerade mal eine Woche her. Die Feuchtigkeit aus dem Kanal gefror sogar an den Luftlöchern des Kanaldeckels. Ich kenne es eigentlich bei uns so, dass der Schnee auf den Kanaldeckeln immer am ersten weggetaut ist...aber bei Minus 14 ° gefriert halt "Stein und Bein"





Es war so bitterkalt, dass sogar der Hauptfluss an seinen Rändern eine Eisschicht hatte... 








Das ist nicht etwa eine große Erdaufschüttung, nein, das war der Maulwurf,
gesehen aus "Mäuschen-Perspektive"...
...und deswegen geht dieses Bild an Siglinde und Ihre CU Aktion





Was glaubt Ihr, legt der Winter nur eine kurze Ruhepause ein? Kommt er zurück? Es ist ja noch ziemlich früh im Jahr... 





Sollte ich meine Winterkissenbezüge abziehen???...oder noch schnell zu Steffi schicken?!






Dieses Foto verlinke ich mit Christa und ihrem  
Blog-Projekte





Ihr Lieben!
Was immer uns das Wetter auch bescheren wird, heute waren wir auf jeden Fall dicke im Plus. Es gab sogar  sonnige Abschnitte an einem sonst trüben Tag...Aber die Tage werden länger, das ist nicht mehr zu übersehen...und schon bald habe wir Maria Lichtmess, dann gehts richtig aufwärts...


Habt eine gute Woche


Eure Heidi









Kommentare:

  1. Wir hatten gerade noch null Grad zu Mittag :) Bei uns soll es aber ab dieser Woche auch recht warm werden. Das war es wohl mit dem Winter. Schöne Fotos!

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    das war ja wirklich ein Temperatursprung, alle Achtung ! Bei uns war die Spanne nur so von -4 zur +4 Grad, das geht ja noch. Ich empfinde die Plusgrade jetzt fast als Frühlingshaft - dabei ist es noch gar nicht so lange her dass wir im Herbst bei 7 Grad gefroren haben, oder... ?

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    wünscht Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi, lass mal die Winterkissenbezüge noch drauf. Ende Januar ist es erst. Hübsch das Schnemännerkissen.
    Dieser Baum ist wunderschön! So ein prächtiges Exemplar!
    Bei uns ist es auch noch im Minus-Bereich. In den nächsten Tagen aber soll es wieder ins Plus gehen.
    Herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir.
    Liebe liebe Grüße lykka

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    sehr schöne Fotos! Ja, es taut... Hier sinkt die Schneedecke leider auch immer mehr in sich zusammen - schade eigentlich. Aber der Winter ist noch nicht vorbei, auch wenn wie Vögel zwitschern und man den Frühling erahnen kann...
    Herzlichste Grüße, Birthe

    AntwortenLöschen
  5. Danke, liebe Heidi, dass du bei dem wunderbaren Baum auch an mich gefacht hast. So ein stattlicher Kerl im zarten Winterkleid, schön ist er 🙂. Ja, es ist noch früh im Jahr, der Winter wird noch nicht fertig sein... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi, ich danke dir für diesen imposanten Baum! Ich bin gespannt, wie er sich im Laufe der Zeit verändert. Bei uns steht auch ein Wallnussbaum im Garten. Der Vater unserer Nachbarin hat ihn 1943 gepflanzt. Leider musste er im letzteb Jahr sehr stark zurückgeschnitten werden, da ihn die vielen starken Stürme schwer getroffen haben.
    Liebe Grüße vom grünen Himmel in die grüne Ecke,
    Annika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    du bist von wunderschöner Natur umgeben. Herrlich.
    Auch bei uns soll die Kälte bald schwinden und mildere Tage kommen.
    Allerdings glaub ich eher nicht, dass der Winter so schnell aufgibt. Ich hoffe nur, er tobt sich im Februar noch richtig aus - da ist er leichter für mich zu ertragen, als wenn er dann im April oder gar Mai (so wie letztes Jahr) nochmal zurück kommt ...
    Ich würd also die Winterkissen noch lassen.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  8. Wettermäßig ist das schon ein Kontrastprogramm, liebe Heidi! +7° hatten wir zwar nicht, aber immerhin +5.
    Da kommt so mancher Kreislauf ganz schön durcheinander.

    Deine Winterimpressionen haben mir sehr gut gefallen und gerne habe ich dem Getummel von Enten auf dem Fluss zugeschaut. :-)

    Ich freue mich, dass du bei Projekt "Im Wandel der Zeit" mit von der Partie ist und dein Bild befindet sich schon als verlinktes Vorschaubild in der Galerie.

    Fotografiere dieses Motiv bitte jetzt in dieser Perspektive jeden Monat und zwar stets am Monatsende und auch zur selben Tageszeit, damit man schön den Wandel nachvollziehen kann.
    Ich bin gespannt, was sich bei dir vor der Haustür im Laufe des Jahres sich verändern wird.

    Ganz liebe Grüße, einen schönen gemütlichen Abend und eine gute neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Heidi,
    schön zu lesen, dass ihr schon Plusgrade habt. Bei uns ist es leider noch eisig kalt. Aber deine schönen Bilder wärmen das Herz!
    Dir alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie schön liebe Heidi,
    da kommt schon ein wenig Frühlingstimmung auf!
    Bei uns liegt der Schnee noch gut 60 cm hoch und
    heute gab es Eisregen . . .
    Spiegelglatte Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  11. ...die Pflanzen müssen schon einiges aushalten bei diesem Kontrastprogramm des Wetters. Mit den Fotos hast du wunderschöne Winterimpressionen festgehalten!
    Habe mich schon mal als Follower eingetragen, damit ich u.a. keine Kräuter-Tipps verpasse.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Heidi,
    ich bin jetzt ein wenig überfragt, was das Recycling der Hyazinth-Zwiebelen angegeht, da ich das selbst zum ersten Mal gemacht habe,
    aber wenn du das Wachs runterbekommst und die Zwiebel nicht matschig ist und stinkt - warum nicht!!!
    Hab mich sehr über deinen lieben Besuch gefreut!
    Herzlichst Doris

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidi,
    Du hattest meinen Blog besucht und mir einen herzlichen Kommentar hinterlassen. Leider kann ich den nicht veröffentlichen, weil er mir Deine Seite als nicht gesichert meldet. ...
    Hm, ich finde noch heraus, wie es sich vielleicht doch noch veröffentlichen lässt. Jedenfalls wird Deine Seite mit.com am Ende angezeigt und Deine jetzige hat .de, eventuell liegt es daran.
    Wenn Du Lindgren und Bullerbü so magst, empfehle ich Dir das Buch Karlsson vom Dach, wenn Du es mit Deiner Enkelin liest, werdet ihr viel Spaß haben.
    Wünsche Dir eine gemütliche Zeit,
    fröhlichen Gruß,
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Im Moment sind es bei uns noch Minus 7 Grad, aber es sollen Plus 3 Grad werden. In den kommenden Tagen soll es dann noch ein bisschen wärmer werden. Das lässt hoffen, aber ich glaube noch nicht richtig daran, dass der Winter uns schon ganz verlässt. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überraschen.
    Herzliche Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Heidi, das Wetter ist wie es ist. Ich glaube nicht, dass es schnell warm wird, dazu hatten wir solche Wetterwechsel hier am Berg schon zu oft. Meine Winterlinge sind noch nicht zu sehen, erst dann,dann glaube ich, dass es Frühling wird.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Heidi, mein CU Projekt ist ja kein Wettbewerb und es steht jedem frei, ob er einen Post mit verschiedenen Projekten erstellt oder nur mit einem CU Projekt. Es freut mich, dass du dabei bist und deine Aufnahme ist dir gelungen, wenn ich diese Häufchen auch nicht so gerne im Garten sehe.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidi,
    das sind wunderschöne Fotos. Bei uns sah das ganz ähnlich aus. Mittlerweile haben wir aber nur noch Matsch, den mag ich nicht so sehr. Die Pflanzen haben bei den Temperaturen schon einiges auszuhalten, zum Glück lag bei uns eine geschlossene Schneedecke.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidi,
    ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube ich habe, mal wieder, einen Kommentar unter dem Namen meiner Frau abgegeben. Das ist mir langsam peinlich, da habe ich wieder nicht aufgepasst, wir haben nur einen Computer und sind hier beide angemeldet.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  19. Danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Da bin ich mal auf das Frühjahr gespannt und dann werde ich ja sehen, was meine Hortensien machen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen